Frühförderung interdisziplinär

Zeitschrift für Frühe Hilfen und frühe Förderung benachteiligter, entwicklungsauffälliger und behinderter Kinder

Herausgeber: Speck, Otto / Hollmann, Helmut / Peterander, Franz / Simoni, Heidi / Walthes, Renate

1. Auflage Heft 4, 2006.

€ [D] 28,00 / € [A] 28,00

Franz Peterander:
Der Wert der Frühförderung
The Value of Early Childhood Intervention

2006, 159-168

Die Frühförderung ist heute weltweit ein anerkannt erfolgreiches System zur Förderung von Kindern mit Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen. Neue theoretische Konzepte mit innovativen Wirkungen auf die fachlich-inhaltliche Weiterentwicklung der Frühförderung sind zurzeit nicht zu erkennen; auch die Qualitätsdiskussionen der letzten Jahre konnten hierzu einen nur geringen originären Beitrag leisten. Ein Perspektivenwechsel von der Qualität und Effektivität hin zur Frage nach dem Wert der Frühförderung könnte auf zwei Ebenen wichtige Impulse setzen: Die Mehrdimensionalität ihres Werts ist transparent zu machen und in Bezug auf Kinder, Familien und Gesellschaft aufzuzeigen. Ferner kann die Entwicklung und Durchführung kennzahlgestützter Wertanalysen zur fachlichen Weiterentwicklung des Gesamtsystems der Frühförderung beitragen.

Keywords: Mehrdimensionaler Wert, Familie, Humanvermögen, Perspektivenwechsel, kennzahlgestützte Wertanalyse, Kosten-Nutzen-Analysen

Die Frühförderung ist heute weltweit ein anerkannt erfolgreiches System zur Förderung von Kindern mit Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen. Neue theoretische Konzepte mit innovativen Wirkungen auf die fachlich-inhaltliche Weiterentwicklung der Frühförderung sind zurzeit nicht zu erkennen; auch die Qualitätsdiskussionen der letzten Jahre konnten hierzu einen nur geringen originären Beitrag leisten. Ein Perspektivenwechsel von der Qualität und Effektivität hin zur Frage nach dem Wert der Frühförderung könnte auf zwei Ebenen wichtige Impulse setzen: Die Mehrdimensionalität ihres Werts ist transparent zu machen und in Bezug auf Kinder, Familien und Gesellschaft aufzuzeigen. Ferner kann die Entwicklung und Durchführung kennzahlgestützter Wertanalysen zur fachlichen Weiterentwicklung des Gesamtsystems der Frühförderung beitragen.

English Abstract (engl.) | PDF Volltext



nach obennach oben | zurückzurück zur Übersicht